News

Rechtliche Grundlagen

Durch die am 1. Januar 2006 in Kraft getretene EU-Verordnung (EG) Nr. 852/2004 ("Basis-Hygieneverordnung") über Lebensmittelhygiene, ist für jeden, der Lebensmittel behandelt oder in Verkehr bringt, die Einrichtung eines HACCP-Konzeptes (Hazard Analysis Critical Control Point-Konzept) Pflicht. HACCP ist eine Risikoanalyse, die auf der Festlegung kritischer Punkte im gesamten Herstellungs- und Vertriebsprozess basiert. Sie dient dem Zweck zu prüfen, ob beim Umgang mit dem Lebensmittel noch unakzeptabel hohe gesundheitliche Restrisiken für den Verbraucher bestehen.

Kennzeichnungssystem:

Schmutzige Küche, faule Lebensmittel oder Waschmuffel als Kellner? Künftig sollen Verbraucher schon an der Tür eines Restaurants erkennen, wie es um die Sauberkeit steht. Verbraucherschützer begrüßen die "Hygiene-Ampel" - warnen aber vor möglichen Hintertürchen.

Transparenz ist das Zauberwort

Von Lebensmittelskandalen erfährt die Bevölkerung oft erst, wenn sie in vollem Gange sind. Das ändert sich nun. Ab sofort können Bürger bei den Behörden fragen, wie es um die Hygiene in ihrem Lieblingslokal bestellt ist. Die Gastronomie ist in Aufruhr.
Von Martin Mühlfenzl