Das Coaching unterteilt sich in drei Phasen.

Nach der Analyse steht fest, wo sich genau die kritischen Kontrollpunkte und sonstige Schwächen im Bereich der Hygiene befinden. Die erste Phase des Coaching ist die schwierigste. In einem Gespräch, auch mit allen Mitarbeitern, werden wir gemeinsam den Ist- mit dem Sollzustand vergleichen. Grobe Verstöße gegen die Bestimmungen des Lebensmittelgesetzes müssen sofort abgestellt, bzw. behoben werden. Möglicherweise müssen Abläufe in der Produktion oder Warenwirtschaft umgestellt oder völlig neu organisiert werden, um den Bestimmungen von HACCP gerecht zu werden.

1. Phase

Bestandsaufnahme

Die meisten Gastronomen stellen an dieser Stelle bereits fest, dass es in deren Wahrnehmung Ihres eigenen Betriebes, zu einer gewissen Betriebsblindheit gekommen ist und sind froh und erleichtert, dass eine externe Kontrolle Verfahrensfehler im betrieblichen Ablauf aufdeckt. Eine externe Kontrolle, so wie ich sie durchführe, könnte auch bei Ihnen einen „Ahaeffekt“ auslösen.

Jetzt ist es notwendig, die für Sie beste Lösung ihrer Probleme zu finden. Grobe Verstöße müssen natürlich sofort abgestellt werden, andere Umstände, die zum Erfolg führen, können als mittel- oder langfristige Ziele formuliert werden. Ein gut überlegte Zeit- und Planungsstrategiestrategie schonen Kapital und Personalrecorcen und leiten Sie zu einem langfristigen und solidem HACCP-Konzept. In einem Gespräch mit der Geschäftsleitung, werden diese Strategien festgelegt.

2. Phase

IST - SOLL

Die zweite Phase ist die arbeitsintensivste. Die beschlossenen Maßnahmen müssen genau umgesetzt werden. Dazu zählt auch, alle Mitarbeiter zu informieren, sie über die Notwendigkeit der einzelnen Maßnahmen genau aufzuklären und sie von HACCP und Hygiene zu überzeugen. Möglicherweise müssen auch ganz neue Verfahrensweisen und Kontrollpunkte installiert werden. Dabei sind Sie zu keinem Zeitpunkt auf sich allein gestellt. Mein Coaching wird in den ersten Tagen und Wochen sehr engmaschig sein und meine häufigen Besuche Ihrer Betriebsstätte vermitteln Ihnen nicht nur das Gefühl von Sicherheit, sondern, meine Nähe zur betrieblichen Praxis sind für Sie eine echte Entlastung und Sie können sich weiterhin Ihren Kernaufgaben widmen. Wenn alle Maßnahmen und Verfahren richtig installiert sind, endet die zweite Phase.

3. Phase

Auswertung

Der Übergang in die dritte Phase findet nahezu schleichend statt. In erster Linie stehe ich Ihnen ständig für Fragen, Vorstellungen, Umstellungen jederzeit zur Verfügung – Anruf genügt. Über die Ergebnisse unangekündigter und auch terminlich vereinbarter Kontrollen, erhalten Sie monatlich einen Bericht von mir. Diese Berichte sind Grundlage für weitere Verbesserungen oder Nachbesserungen. Regelmäßige Gespräche mit Ihnen und der Geschäftsleitung sollen Abläufe immer wieder optimieren und über die neusten Trends und Gesetzesänderungen oder Erweiterungen informieren. Auf diese Weise geleiten Sie Ihren Betrieb langfristig zu einer einwandfreien Hygiene, zur grünen Ampel und vor Allem zu einer echten und nachhaltigen Verbrauchersicherheit.

Betreuung

Nachbetreuung:

Unangekündigte Überprüfungen der BR nach realer Situation von Lebensmittelkontrolleuren. Erstellung kostenpflichtiger Abklatschproben. Überpüfung der Einhaltung der Maßnahmen.

Dokumente: