Die Analyse ist der erste und wichtigste Schritt auf dem Weg zum Erfolg

Nach Besichtigung aller Betriebsräume, im Stile einer Begehung der Lebensmittelüberwachung, werden alle Hasards und Criticl Control Points, HACCP – Gefahren und kritischen Kontrollpunkte – genau erfasst.

Das beinhaltet unter Anderem die Suche nach Spuren von Ungeziefer, den richtigen Umgang mit Müll und Abfallwirtschaft, sowie eine sinnvolle Gliederung der sauberen und unsauberen Bereiche, der vorschriftsmäßigen Lagerung von Waren - trocken oder kühl, dem erkennen der Gefahren möglicher Kreuzkontermitation, dem aufzeigen von Unsauberkeiten, auch an Stellen, die Sie nie für möglich gehalten hätten, dem aufzeigen von Mängeln in der Küchenhygiene, dem überprüfen der Personalhygiene, der Kontrolle Ihrer Dokumentation und Vieles mehr. In Anschluss der Analyse bekommen Sie von mir einen detaillierten Bericht über die Situation Ihres Betriebes unter dem Gesichtspunkt von HACCP.

Die Analyse beinhaltet auch die Prüfung des Berichtes der amtlichen Lebensmittelkontrolle. In einigen Fällen kann ein Einwand oder Entscheid der Behörde nicht berechtigt oder anfechtbar sein.

Jetzt können Sie entscheiden, ob Sie anhand des Analyseberichtes, die Mängel unter eigener Regie beheben wollen, oder ob Sie sich für einen gemeinsamen Weg, mit meinem Coaching und damit ständigen Hilfe, Kontrolle und fachlichem Rat gehen wollen.

Der Gesetzgeber schreibt ganz klar eine freiwillige Selbstkontrolle vor. Diese freiwillige Selbstkontrolle können Sie immer selbst durchführen. Die freiwillige Selbstkontrolle ist allerdings nicht so freiwillig wie es scheint. Das führen der Dokumentation und die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften im Rahmen von HACCP sind Pflicht! Freiwillig ist nur die Art und Weise des Vorgehens, wie Sie die Gesetzlichen Bestimmungen umsetzen.

Meiner Meinung nach, werden sich Lebensmittelkontrollen und Betriebskontrollen nur noch auf die genaue Prüfung der Dokumentationen fokussieren und eine Begehung des Betriebes, welche auf Grund des großen Zeitaufwandes nur noch stichprobenartig erfolgt, allerdings mit wesentlich schärferen Konsequenzen.

Ein amtlicher Prüfer der Lebensmittelüberwachung, wird also immer zuerst Ihre Dokumentation überprüfen und dann Ihren Betrieb begehen, um Mängel festzustellen und um die Glaubwürdigkeit Ihrer Dokumentation, dem Sollzustand, im Verhältnis zur betrieblichen Situation, dem Istzustand, zu überprüfen.

Ein Prüfer, der nicht den Eindruck von höchster Professionalität im Umgang mit den Hygienevorschriften hat, wird unter gar keinen Umständen dem Verbraucher eine Unbedenklichkeit vermitteln und Grünes Licht für Ihren Betrieb geben!

Es kommt, vor allem in Zeiten von allerlei Lebensmittelskandalen und hoher Verbraucherunsicherheit, darauf an, eine professionelle Hygienewirtschaft in Ihren Betrieb zu installieren, um einer freiwilligen Selbstkontrolle, nämlich der externen Kontrolle, wirklich gerecht zu werden.

Mit meinem Coaching wird ein Prüfer der Lebensmittelüberwachung, von der Professionalität Ihres Betriebes überzeugt sein. Der Sollzustand und der Istzustand, werden glaubhaft übereinstimmen. Alle Lager und Hygienevorschriften werden sinnvoll mit den Abläufen Ihres Betriebes harmonieren.

Auf diese Weise kann eine amtliche Prüfung nur höchst zufriedenstellend verlaufen und das kann nur eines bedeuten: (grüner smiley)